Stadt Reichelsheim in der Wetterau

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Willkommen | Rathaus & Politik | Service & Informationen | Kinder, Jugend & Senioren | Bauen & Wirtschaft
Sie befinden sich hier: Willkommen > News-Überblick > 

Hauptmenü

  • News-Überblick

  • Stadt Reichelsheim wird Mitglied im Förderverein Hospiz Wetterau e.V.

    Gemeinsam für ein stationäres Hospiz in der Wetterau

    „Ihre Arbeit ist von enormer Bedeutung für unsere Gesellschaft. Sie setzen sich für ein sehr sensibles und wichtiges Thema ein und möchten Menschen, die sich in ihrer letzten Lebensphase befinden, einen Ort der Ruhe und der Geborgenheit schenken“, sagte Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst zu Stefan Fuchs, dem Vorstandsvorsitzenden des Fördervereins Hospiz Wetterau e.V.

    Gegründet wurde der gemeinnützige Verein am 15. März 2019 von 40 Mitgliedern; aktuell verfügt er über 170 Mitglieder. „Wir haben uns die Einrichtung eins stationären und überkonfessionellen Hospizes mit voraussichtlich 10 Plätzen in der Wetterau zum Ziel gesetzt“, erklärte Fuchs. 95 Prozent der laufenden Kosten eines stationären Hospizes könnten die Kranken- und Pflegeversicherungen abdecken; die restlichen 5 Prozent müssten über Mitgliedsbeiträge und Spenden eingeholt werden. „Deshalb sind wir sehr dankbar darüber, wenn Städte, wie Ihre, uns mit einer Mitgliedschaft unterstützen“, so Fuchs weiter.

    Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst überreichte sehr gerne den Aufnahmeantrag, dem ein einstimmiger Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reichelsheim am 01. September 2021 vorausgegangen war. „Mit einem Hospiz schaffen Sie ein Ort, bei dem die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen, die eine Begleitung wünschen, im Vordergrund stehen und ermöglichen eine psychosoziale Begleitung der Sterbenden und deren Angehörige. Solche Orte gehören in die Mitte unserer Gesellschaft“, sagte die Bürgermeisterin. Fuchs und Herget-Umsonst tauschten sich auch über die bereits im Kreis vorhandenen ambulanten Hospizdienste, die Palliativstation, das SAPV-Team sowie über den gemeindenahen Hospizplatz aus. „Was allerdings nach wie vor fehlt, ist ein stationäres Hospiz“, stellte Fuchs klar heraus.

    Herget-Umsonst wünschte dem Verein gutes Gelingen bei der finalen Festlegung des Standortes sowie bei der Finanzierung des Projektes und sagte ihre Unterstützung zu. „Ich hoffe, dass die Stadt Reichelsheim durch ihre Mitgliedschaft einen kleinen Beitrag zum Gelingen des Projektes leisten“, so die Bürgermeisterin abschließend.    
     

    Förderverein Hospiz600.jpg

     

    Stefan Fuchs, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Hospiz Wetterau e.V und Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst vor dem Reichelsheimer Rathaus.
    Bild: ©Stadt-Reichelsheim – Andrea Fourier


    Seitenanfang | Sitemap | News-Überblick | Veranstaltungskalender | Impressum | Kontakt | E-Mail

    © 2021 Stadt Reichelsheim in der Wetterau